... splatterladder is watching you!
  
ETKey.org Banner
MAPINFO FOR: lostchildren
ET: lostchildren

Votes: 66 Rating: 79%
(Click here to vote map)

(show servers with lostchildren)
Name: City of lost Children final1*
Game: RtCW: Enemy Territory (ET)
Downloads: - Own Link
Info: Review by RtCW-Prison:

Achsenm├Ąchte:

Die Achsenm├Ąchte gehen bei dieser Map in die Defensive! Mit allen Mitteln, die den Achsenm├Ąchten zur Verf├╝gung stehen m├╝ssen sie die wertvollen Papiere besch├╝tzen. Zwischen den engen Wasserstra├čen und G├Ąngen darf es den Alliierten unter keinen Umst├Ąnden gelingen die ├╝berhand zu gewinnen und die Blockaden Freizusprengen. Haben die Alliierten die Hauswand durchbrochen hei├čt es R├╝ckzug zum Schiff, sodass die Alliierten es nicht schaffen die Papiere ├╝ber Funk an ihre Zentrale weiterzuleiten.

Alliierte:

Die Alliierten m├╝ssen bei dieser Map besonders auf Engeniere setzen denn diese m├╝ssen die zahlreichen Blockaden sprengen. Auch Kommandozentralen und MGs m├╝ssen mit Hilfe der Zange aufgebaut werden. Ist der Weg zu den Dokumenten/Papieren frei gesprengt und die Hauswand mit Dynamit durchbrochen m├╝ssen die Dokumente geholt werden und sicher zum Schiff gebracht werden. Das Schiff liegt im Hafen hinter der zu durchbrechenden Hauswand. Im Schiff selbst ist der Weg nicht mehr so Weit, denn die Papiere m├╝ssen in die oberste Etage gebracht und mit Hilfe des Funkger├Ątes ├╝bermittelt werden. Sind die Dokumente am Ziel haben die Alliierten das Match gewonnen.

Besonderheiten der Map:

Tja was ist besonders an dieser Map. Ersteinmal ist die Map nach dem Film "city of lost children" vom franz. Filmemacher JP Geunet erstellt worden. Wer diese Map spielt soll sich also in der Kullisse des Films wiederfinden. Auff├Ąllig ist, dass die Map in zwei Zonen aufgeteilt ist. Die eine Zone ist bei den Dokumenten, zwischen den engen Gassen. Die andere Zone ist hinter der zu durchbrechenden Hauswand. Um dies zu verstehen geht ihr am besten mal auf ingame zur Hauswand und sprengt diese. Wenn ihr nun duch den Gang zur anderen Seite geht solltet ihr verstehen was ich meine.

Grafische Umsetzung:

Die grafische Umsetzung ist eigentlich in Ordnung. die roten Hausw├Ąnde lassen die Map in einem "Rotschimmer" erscheinen. Der Himmel ist dunkel mit br├Ąunlichen Elementen und passt gut zum allgemeinem Design. leider fehlt ein wenig die Abwechslung in Detail. Es erscheint so als w├Ąre jede Ecke die selbe und besonders weil es enge Gassen sind sieht man nach geraumer Zeit nur noch rote Kacheln. Die von den Alliierten zu sprengenende Hauswand h├Ątte ach ein wenig mehr Details vertragen k├Ânnen. In der n├Ąchsten Version m├╝sste also noch ein wenig mehr Liebe ins Detail gesteckt werden.

Spielbarkeit:

Die Map ist nicht nur mit 17.7 MB eine gro├če Map sondern auch von den weiten her. Zu empfelen ist diese Map f├╝r viele Spieler (Mindestens 12) da man sonst nur noch durch die Gassen rast. umso mehr Spieler umso langsamer wird das Match denn die vielen Gassen und Einbuchtungen geben gute Deckung f├╝r Camper. Ist der Weg zu den Dokumenten erst freigesprengt wird es schwierig sein die Dokumente ├╝ber diesen weiten Weg zum Schiff zu bringen. Im Ganzem macht es aber bestimmt Spa├č diese Map mit vielen Spielern zu spielen.

Eigenes Fazit:

F├╝r mich ist diese Map schoneinmal ein guter Anfang. Insgesammt m├╝sste nch ein wenig mehr Liebe ins Detail gesteckt werden. Eine englische ├ťbersetzung der franz├Âsichen Informationen w├Ąre sicherlich auch ein klarer Vorteil. F├╝r mich ist es eine gute Map aber der Kn├╝ller auf den ich gewartet habe ist es nicht.
 

splatterladder ┬ę 2002-2015 SplatterLadder
*** Imprint *** Support *** Team *** RSS-Feeds ***
Page loaded in 0.088s ┬╗ db-querytime: 0.051s ┬╗ db-queries: 11